foto1
foto1
foto1
foto1
foto1

Nächste MTC-R Termine

MTC-R Clubabend in der Steinmarkklause
Mittwoch, 12. Dezember 2018
Trial Training in Diedenbergen
Samstag, 15. Dezember 2018
MTC-R Clubabend in der Steinmarkklause
Mittwoch, 19. Dezember 2018
Trial Training in Diedenbergen
Samstag, 22. Dezember 2018
MTC-R Clubabend in der Steinmarkklause
Mittwoch, 26. Dezember 2018
Trial Training in Diedenbergen
Samstag, 29. Dezember 2018
MTC-R Clubabend in der Steinmarkklause
Mittwoch, 02. Januar 2019
Trial Training in Diedenbergen
Samstag, 05. Januar 2019
MTC-R Clubabend in der Steinmarkklause
Mittwoch, 09. Januar 2019

Login

Modern-Walking für Feierabendsportler

Angebot zum Mitmachen nicht nur für Vereinsmitglieder Eigentlich heißt die Bewegungstherapie "Nordic-Walking" aber der Hesse ist ja kreativ und bezeichnet es auch als "Modern-Walking", "Ski-vergessen" und "Schneckenstechen".

Da ich früher sehr viele Lauf-und Ballsportarten betrieben habe, sind meine Kniegelenke geschädigt und nach mehreren Operationen waren meine sportlichen Aktivitäten stark eingeschränkt. Nachdem ich vor einiger Zeit erstmals über "Nordic-Walkig" fachmännisch unterrichtet wurde, belächle ich die "Schneckenstecher" nicht mehr, sondern betreibe es seitdem regelmäßig.

Macht man es "richtig", werden tatsächlich die Gelenke der Hüfte, Knie und Füße, sowie die Bandscheiben stark entlastet und man kann sich schnell fortbewegen da die Arme den Laufapparat aktiv unterstützen.

Diese Sportart eignet sich deshalb auch für geschädigte Gelenke oder bei künstlichem Gelenkersatz. Wichtig ist halt, dass man die Stöcke nicht als Gleichgewichtsstütze oder Gehhilfe benutzt, sondern sich damit auch an-/ vorwärtstreibt und bei jeder Bewegung die Hände öffnet und schließt. "Laufen ohne zu Schnaufen" wäre die einfachste Definition, es macht Spaß, man kommt ins Schwitzen, die Körperhaltung wird gerader, der Blutddruck wird angeregt und je nach Intensität und Tempo bekommt man anschließend mehr oder weniger Muskelkater.

Wer:

01. etwas für den Kreislauf tun
02. die Atmung aktivieren
03. den Blutdruck senken
04. Gelenke und Bandscheiben schonen
05. den Bewegungsapparat beweglich halten
06. wieder eine gerade Körperhaltung
07. fit sein möchte,

kann sich mir gerne anschließen.

Benötigte Ausrüstung:

Außer Laufschuhen und Sportbekeidung werden nur Walking-Stöcke benötigt, die man in jeder Sportabteilung ab ca. 15.-- € erwerben kann. Aldi und Lidl bieten einmal im Jahr auch brauchbare Stöcke an, teilweise um die 10.-- €

Werkstoffe:

Hergestellt werden die Stöcke aus Kunststoff, Aluminium, Glasfaser und Carbon. Je nach Inhalt des Geldbeutels ist der Werkstoff frei wählbar, als Kaufentscheidung sollte man dem niedrigen Gewicht Priorität geben.

Ermittlung der benötigen Länge für Walking-Stöcke:

Es gibt zwar auch Tabellen, sicherer ist folgende Methode, da die Bein-Oberkörperlänge individuell unterschiedlich ist. Mit geradem Rücken an eine Wand stellen und die Stöcke an den Händen festmachen. (Überwiegend sind die Halter wie ein halber Handschuh mit Klettverschluss gearbeitet). Befinden sich die Hände (Fäuste) bei aufgestelltem Stock mittig zum Nabel, ist die korrekte Stockgröße schon gefunden. Es gibt auch höhenverstellbare Stöcke, welche allerdings qualitative Nachteile haben können. (nicht permanent arretierbar und / oder verändern meist wärend der Nutzung ihre Länge)

Laufort / Treffpunkt:

Aktuell fahre ich mehrfach die Woche mit dem Fahrrad in ein nahegelegenes Waldstück von Rüsselsheim innerhalb eines Naturschutz- und Wasserschutzgebiets. Durch den gewachsenen Mischwald mit sehr altem Baumbestand ist der Sauerstoffgehalt (je nach Jahreszeit) relativ hoch.

Laufstrecke:

Meine derzeitigen Hausstrecken sind variabel kombinierbar, liegen zwischen 5 - 10 km, was je nach den Witterungsverhältnissen von Vorteil sein kann.

Kontakt:

Ottmar Diehl, jederzeit über meine E-Mail Adresse im MTCR oder 0179-9464762

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen